Tyssa Nr. 214  -  Unser Kino, 1942

( Die alte Schule )

Tyssa OT -  Steinwand


Das Kino in Tyssa 

Nachdem in Tyssa Anfang der 30er Jahre die neuerbaute Schule ihre Pforten öffnete und die Schüler aus der alten Volksschule ( Haus Nr.214 ) nach dort umziehen konnten, wurde auf dem Grundstück der alten Volksschule das Kino errichtet.  Für die Schüler der älteren Jahrgänge ( z.B. 1921 und 1922 ), die in den Jahren davor bis nach Peterswald vorübergehend die Schule dort bei „Wind und Wetter“ besuchen mussten, entfiel nun auch der doch beschwerliche Schulweg bis dorthin.

Endlich bekam nun auch unser Ort ein eigenes Kino, während sonst das nächst- liegende in Königswald aufgesucht werden musste.  Das Kino, einschließlich der dazugehörigen Nebenräume ( Kasse, Kioskverkauf, Garderobe, Sanitäreinrichtungen ), war modern ausgestattet und die Kinotechnik bot eine einwandfreie Filmvorführung.  Die Wände des Kinosaales, die Logen und die Balkonbrüstungen waren mit rötlichem, silbergraugestreiftem Samtstoff verkleidet.  Es war allein schon von der dadurch gebotenen Ansicht jeder Kinobesuch ein Erlebnis.

Neben den erfreulichen Filmbesuchen gab es jedoch mit Begin des Krieges dort auch ernsthafte Veranstaltungen.  So wurden in feierlicher Form die Gefallenen Söhne des Ortes im Beisein ihrer Familienangehörigen und der Bevölkerung des Ortes geehrt.

Die angenehmen aber auch die traurigen Erinnerungen an unser beliebtes Kino werden uns stets erhalten bleiben.

Harald Richter,
Tyssa Nr.375